h1

Massive Zunahme an Naziübergriffen

24.6.2008

Im Kreis Recklinghausen ist es in den letzten 3 Wochen vermehrt zu massiven Übergriffen von Neonazis auf vermeintliche Linke gekommen. Wir wollen hier einige Vorfälle kurz abreißen :

So wurde am 6.6. ein Jugendlicher in Marl von Autonomen Nationalisten angegriffen und so verletzt, dass er blutüberströmt am Boden liegen blieb. Sein Handyakku wurde ihm geklaut, damit er keine Hilfe rufen konnte. Zufällig wurde er sehr viel später schließlich doch gefunden, musste im Krankenhaus operiert werden und 4 Tage dort bleiben. Am selben Tag pöbelten etwa 20 Neonazis in der Nähe des Marler Stern herum und bedrohten Menschen.

Am 6.6. wurden 50 Neonazis in der Umgebung Datteln gesichtet, die warscheinlich ein illegales rechtes Konzert besuchten. Gleichzeitig griffen in Marl ca. 20 Autonome Nationalisten vermeintlich linke Jugendliche an und verletzten sie leicht.

Am 12.6. versuchten 20 bis 25 „Nazis & friends“ nach dem Fußballspiel Deutschland-Kroatien wieder Menschen anzugreifen. Danach zogen sie mit einer Reichsflagge und rechten Parolen durch die Straßen in Recklinghausen.

Tags darauf, am 13.6., veranstalteten etwa 6 Autonome Nationalisten um ca. 3 Uhr Nachts Menschenjagden in Recklinghausen. Einen Jugendlichen jagten sie 20 Minuten durch Straßen, über Höfe, Garagen und Zäune, 2 weitere vermeintliche Linke wurden gegen einen gerade haltenden Bus geschlagen und zusammengetreten. Ein sich im Feierabend befindender Polizist im Bus griff ein, schlug einem Halterner Neonazi einen schweren Gegenstand über den Kopf. Den Angriff der anderen Neonazis auf ihn konnte er in die Flucht schlagen. So wurde schlimmeres verhindert, ein Jugendlicher erlitt eine Gehirnerschütterung, die andere Prellungen.

Am 14.6. wurde in Marl nach einem Basketballturnier „Körbe gegen Rechts“ die Schule mit rechten Parolen und Hakenkreuzen eingeschmiert.

Am 19.6. wurde im Zuge des Public Viewings in Haltern, Deutschland-Portugal, ein Jugendlicher abermals mit dem Leben bedroht.

Am 20.6. versuchten Neonazis in mehreren motorisierten Trupps Jugendliche in Marl mit Baseballschlägern, Eisenstangen, Holzlatten und Pfeffersprays anzugreifen. Die verständigte Polizei konnte auch hier wieder schlimmeres verhindern, 4 Personen aus der rechten Szene mussten Personalien und Bewaffnung abgeben. Am selben Abend bedrohten Autonome Nationalisten in Datteln abermals vermeintlich linke Jugendliche.

Am 22.6. wurde ein Jugendlicher in Marl vor einer Kneipe, die die Naziszene dort vermehrt nutzt, von mit einem Schlagstock bewaffneten Neonazi bedroht, man werde ihn umbringen. Er konnte mit seinem Fahrrad fliehen.

Der Marler Ausschuss für Soziales, Kinder und Jugend will sich am Mittwoch mit dem Thema beschäftigen. Auch die Marler Zeitung berichtete :
[Artikel nicht mehr online]

Wir denken nicht, dass diese kurze Auflistung in irgend einer Weise vollständig ist. Wir können nur Vorfälle erfassen, die wir mehr oder weniger zufällig mitbekommen oder bei denen wir selbst Opfer geworden sind. Inwiefern etwa Menschen aufgrund ihres Migrationshintergrundes in den letzten Wochen angegriffen oder bedroht wurden, können wir nur erahnen. Weitere Vorfälle werden wir als Ergänzung unter den Artikel setzen wenn sie uns bekannt werden.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ihr roten Bastarde verdreht gerne die Wahrheit ,kann man ja auch nachvollziehen wenn man nicht arbeiten geht und Langeweile aufkommt.Aber wenn ihr es so haben wollt , laSSen wir eure Phantasien gerne wahr werden 🙂

    [Zwecks plakativer Demonstration nazistischer Vernichtungsphantasien wird auch dieser Kommentar hier dokumentiert]


  2. Hey. Von linker Seite garkeine Reaktion auf die Demo von ca. 40-50 NeoNazis am Samstag in Recklinghausen?

    Gibt es hier denn keine Antifaschisten?

    [Na mal schaun ;)]


  3. wer nur im Netz existiert kann auch nix dagegen machen das was auf der Straße passiert,dumm gelaufen;rote Internetpussis!

    [Die deutsche Rechtschreibung, tjaha. Und wer überdies rein intellektuell nicht in der Lage ist, sich mit Irgendetwas schriftlich und argumentativ auseinanderzusetzen ( siehe *hier* ), dem bleibt wohl nichts anderes übrig, als durch die „Straße“ zu ziehen und Menschen zu jagen.]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: