h1

Erneut Nazisprühereien in Haltern

1.10.2008

In Haltern ist es erneut zu Sprühereien von Neonazis gekommen. Hierrüber berichtete auch die Halterner Zeitung vom 23. September, wenn auch qualitativ eher mangelhaft. Am Abend des Geschehens, Samstag, dem 21. September, griffen außerdem 4 Neonazis einen alternativen Jugendlichen auf dem Bahnhofsklo in Haltern unter anderem mit Quarzsandhandschuhen an.

(Bild von halternangreifen.blog.de)

Wir schließen uns der Artikelkritik des blogs an. Wer meint, mit dem Begriff „Autonome“ völlig vom eigentlichen Inhalt getrennt den schwarzen Peter an die Wand schmieren zu können, hat journalistisch nicht viel zu bieten. Die Halterner Nazis als eine „von der NPD unterwanderte“ Gruppe zu bezeichnen ist nicht mehr als Hysterie, die mit dem großen Wort „NPD“ betrieben wird. „Autonome Nationalisten“ sind keine von der NPD gesteuerten Marionetten, sondern Nationalsozialisten, die es mit ihren Vernichtungssehnsüchten aus einem selbst organisierten Mob heraus vollkommen ernst meinen – und genau als solche sind sie zu betrachten und zu bekämpfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: